Häfen

Die Häfen

Der Stadthafen

Auf einer der längsten Außenmolen Europas ist man der Ostsee ganz nah - und hier kann man mit einem Fischbrötchen in der Hand die Möwen beobachten!
Vom Stadthafen aus fahren Ausflugschiffe entlang der Kreideküste zum Königstuhl, zu den Ostseebädern Binz & Sellin und in der Saison auch zum Kap Arkona.
Im Hafen befinden sich neben einer Marina, den Anlegestellen der Fischkutter, das Hafenmuseum, zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, ein U-Boot Museum und das unter Denkmalschutz stehende  "ehemalige" Abfertigungsgebäude der "Königslinie". Die Liegegebühren, hier als PDF-Datei!

Der Fährhafen Sassnitz

Der Fährhafen Sassnitz ist der deutsche Ostseehafen mit den geografisch und nautisch kürzesten Distanzen nach Skandinavien, Finnland, Russland und ins Baltikum. Bereits durch die navigatorisch leichte Erreichbarkeit ohne Lotsenpflicht aus dem seeschifftiefen Wasser der Ostsee entstehen Kostenvorteile für Reeder und Kunden. Wassertiefen von 10,5m und moderne Kaianlagen machen den Hafen für nahezu alle im Ostseeraum verkehrenden Schiffsklassen zugänglich. Auch für große Kreuzfahrtschiffe bietet er optimale Anlaufmöglichkeiten und den Passagieren steht ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung.